ERBY XS

Da Stewi Europa „behinderten Mitmenschen“ helfen und bei jeden Wetter mobil machen will, haben wir im Jahr 1998 das erste Mobil vom Typ „ERBY XS“ gebaut. Die Philosophie war wie folgt:

Wir brauchen das Rad nicht – zum zweiten Mal- neu erfinden! Also nehmen wir ein großes, bestehendes Elektromobil und bauen darauf eine „Kabine“. Die Form muss natürlich modern, angemessen praktisch und optisch schön sein. Es darf aber nicht zu auffällig sein, weil viele ältere Menschen den „ERBY XS“ haben und fahren wollen. Auch die Farbe der Kabine ist sehr wichtig. Wir haben aus Sicherheitsgründen (Wahrnehmungseffekt) den schönen Farbton rot-orange. Diese Farbe ist im täglichen Straßenverkehr auffällig, gut zu sehen und „sticht ins Auge“ und garantiert dadurch eine größere Aufmerksamkeit und letztendlich große Verkehrssicherheit für den Bediener und Fahrer.

An der rechten und linken Seite hat die Kabine eine große Tür, die sehr gut mit wenigen einfachen Handgriffen zu öffnen und zu schließen ist. Beide Türen können unabhängig voneinander abgeschlossen und so gegen Diebstahl gesichert werden. Die Sichtfenster in den Türen und der Kabine vorne und hinten sind nicht aus Plastik, sondern als Material wurde „Sicherheitsglas“, bekannt aus der Autoindustrie, verbaut. Im Sommer, bei hohen Temperaturen, können die Türen komplett ausgehängt und in der Garage gelagert werden. Da bekommt jeder Fahrer ein leichtes „Cabriofeeling“.

Der fertige „ERBY XS“ ist vom deutschen TÜV geprüft und wird mit einem Gutachten inklusive Prüfnummer an den Kunden übergeben. An der Windschutzscheibe ist ein großer Wischerarm (aus dem LKW Bau ) montiert, der bei schlechtem Wetter für gute und freie Sicht sorgt und ganze Arbeit leistet. Die beschriebene Kabine ist auf dem Grundmodell unseres größten Elektromobiles „DER STABILE“ gebaut, durch Stahlrahmen an der Vorder- und Rückseite. Dieser Stahlrahmen ist der sogenannte „Adapter“ und ermöglicht den Anbau weiterer Hilfsmittel wie Stockhalter, Warndreieck, kleinere Einkaufskörbe, Aufhängung für Rollatoren und viele andere Dinge mehr nach den Ansprüchen des Kunden. Die ganze Kabine wird in drei Drittel unterteilt. In der Mitte der große Raum mit dem Schwerpunkt, wo auch der Sitz montiert ist.

Im Vorderraum vor dem Körper – aus Sicht des Fahrers- die Lenkstange und die Handbedienungselemente, auf Wunsch des Kunden kann hier eine Standheizung nachgerüstet werden. An der hinteren Außenseite wird das europäische Warndreieck „ für langsam fahrendes Fahrzeug“ in der orangenen Farbe platziert.

Dieses Warnzeichen ist in Europa Pflicht, um die anderen Verkehrsteilnehmer, auf das langsam fahrende Elektromobil aufmerksam zu machen. Dieses witterungsbeständige Warnschild ist auf eine abschließbare Platte geklebt. Hinter dieser Platte/Deckel ist abschließbarer Stauraum zur Aufnahme und Transport von Einkäufen und kleinem „Stückgut“. Hier ist auch der notwendige Raum für den Einbau des Dieseltanks, wenn die Standheizung auf besonderen Wunsch verbaut wird. Die gute wärmende Heizung wird unabhängig, nicht zu Lasten der Energie aus den Batterien, mit Dieselkraftstoff versorgt. Auch hier wieder die „Drittelaufteilung“ der Kabine/Fahrgastraumes aus Sicherheitsgründen.

Jeder „ERBY XS“, ohne Standheizung, wird mit einem warm-kalt Luftgebläse was auf die Windschutzscheibe ausgerichtet ist, ausgerüstet. Hierdurch bedingt beschlagen die Scheiben innen an den Türen und Fenstern nicht so schnell und freie Sicht ist gegeben. Ebenfalls haben die Türen an der Unterseite einen Luftdurchlass von außen, was den Luftaustausch im Inneren der Kabine gut tut.

Die gesetzliche Geschwindigkeit des „ERBY XS“ ist 15 km/h und kann trotzdem „OHNE FÜHRERSCHEIN“ gefahren werden. Durch Anbau vormontierter Vorrichtungen, kann der Rollator, kleinere Einkaufskörbe oder ein Korb zum Transport ihres Vierbeines/Hund immer möglich sein.

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

Preis 8.990,00 €

Preise inklusive

  • gesetzliche Mehrwertsteuer
  • Lieferung zu Ihnen frei Haus
  • Vorführung ohne Kosten bei Ihnen zu Hause

Kommentare sind deaktiviert